Pressemitteilung Rheinbergs FDP-Vize Timo Schmitz kandidiert für den Weseler Kreistag

Rheinberg – Bei der Kreiswahlversammlung der FDP im Kreis Wesel wählten die über 100 anwesenden Mitglieder Schmitz mit einem Ergebnis von 95% der Stimmen auf Platz 5 der FDP-Reserveliste für den Kreistag.

„Ich bin froh, dass wir Timo Schmitz als Ortsverband Rheinberg bei unserem vergangenen Parteitag im Frühjahr dieses Jahres für die Kreistags-Liste der FDP nominiert haben.
Das Ergebnis auf der Kreiswahlversammlung der FDP am vergangenen Sonntag spricht für sich“, so der Ortsvorsitzende Ralf Vogel.
Rainer Mull aus Rheinberg, aktuell Fraktionsvorsitzender der FDP/VWG-Kreistagsfraktion kandidiert nicht mehr im Kreisgebiet und wünscht seinem Nachfolger als Rheinberger FDPVertreter in der Kreispolitik viel Erfolg bei den kommenden Kommunalwahlen 2020.
„Mich freut es ungemein so viel Rückhalt aus meinem Ortsverband und von den Jungen Liberalen Kreis Wesel erhalten zu haben, deren Vorsitzender ich seit März bin.
Mich freut es, dass wir eine so starke Truppe aus Jungen Liberalen und erfahrenen Listenkandidaten der FDP gewählt haben, zu denen ich mich sehr gerne zähle.
Ich bin bereit, durch ein kommunales Mandat politische Verantwortung im Kreis Wesel zu übernehmen“, so Schmitz.
Für Schmitz ist die Marschroute im Kommunalwahlkampf und in der künftigen Kreistagsfraktion klar: Schlüssel zum Erfolg sind solide Finanzen durch eine schlanke Haushaltspolitik, die durch eine geringe Kreisumlage die kommunalen Haushalte, auch den Haushalt in Rheinberg, entlasten.
Darüber hinaus braucht es ein besseres Angebot im Nahverkehr und in der Bildungspolitik der kreiseigenen Berufsschulen, damit der Kreis Wesel „Zukunftsregion für
junge Studienabsolventen“ wird.
Dritter Schwerpunkt der Antrittsrede war der Ausbau der grenzüberschreitenden kommunalen Zusammenarbeit mit den Niederlanden.

Ralf Vogel
Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Rheinberg

 

Das könnte Dich auch interessieren …